Lieder

Gross (1872)

«Seid umschlungen, Milliarden!» Hör ich mit Begeisterung Singen unsre Einheits-Barden: Welche Federn! welcher Schwung! Sah man jemals solche Beute? Wir verstehen unser Fach, Ja, ihr Professorenleute, Wir sind groß, brüllt Auerbach. Gottesfurcht und fromme Sitte, Blut und Eisen wirkten gut, Und vor unserm Reich der Mitte Zieht Europa stolz den Hut. Geibel wird ein Epos ... Weiterlesen ... ...


Herbei ihr Kräft’gen Arbeitsmannen (Pariser Kommune) (1873)

ZUR ERINNERUNG AN DIE PARISER KOMMUNE (Nach der Melodie der Marseillaise) Herbei ihr kräft’gen Arbeitsmannen Das Herz in Glut, die Augen hell Am Tag der Mahnung den Tyrannen Heut ruft’s uns alle zum Appell Heut soll ein Lied die Welt durchklingen Den Opfern, die an Wunden reich Gefallen sind, so ernst und bleich Für Volkes ... Weiterlesen ... ...


Hermann Wehling (2021)

Von dem Vortragskünstler Hermann Wehling ist bisher wenig bekannt. Er wurde 1878 geboren und starb 1922. 1911 nahm er eine Version von “Die Internationale” auf mit dem Text von Franz Diedrich.  “Nun reckt empor des Elends Stirnen” ...


Hör mal Herr Lehrer (2020)

Sag mal, sag mal, sag mal, Herr Lehrer Achtzehneinundsiebzig in Paris War die deutsche Fahne nicht in Blut getaucht im Versailler Spiegel-Paradies? Wir lernen nur die Sprüche von der Kaiser-Tribüne was aber lehrt uns die Pariser Commune? O Schreck, mein Junge, o Schreck! Steck den BÜRGERKRIEG IN FRANKREICH bloß weg! Ich flieg, wenn man den ... Weiterlesen ... ...

|


Hört ihr’s wimmern aus der Erde? (1872)

Hört ihr’s wimmern aus der Erde? Hört ihr’s dröhnen durch die Lüfte? Stürzt die Welt in Rauch und Flammen? Öffnen Gräber sich und Grüfte, Bleiche Schreckgestalten speiend, rauchgeschwärzte blut’ge Leichen, Die, geballt zu wüstem Knäuel, noch die starre Hand sich reichen? Wehe, wehe, daß die Sonne diesem Tag voll Nacht und Grauen Ihres Auges Strahl ... Weiterlesen ... ...


Hymne an Paris (1896)

Heil dir, Paris! Du herrliche, herrschende, ragende Stadt Du Licht der Welt Das alles rings erhellt Du Herz der Welt Das heiß für alle geschlagen hat — Heil dir! Du hast deine flammenden Strahlen gesandt Die Freiheit zu künden Die Welt zu entzünden Zu loderndem Brand Von dir aus gingen Die großen Gedanken, Die alles ... Weiterlesen ... ...


Ihr ungezählten Massen (1871)

Ihr ungezählten Massen, die ihr zum Opfer fielt Auf deren blut’gen Leibern die Rache Einzug hielt Die euch der Weltstadt Pflaster deckt — In Reih und Glied dahingestreckt — Euch hat ins Herz geschlossen das Proletariat Auch euch, ihr kühnen Weiber, die ihr die volle Brust Dem Blei der Henker botet, des hohen Ziels bewußt ... Weiterlesen ... ...


Im Maimond einundsiebzig (1875)

PERE LACHAISE Zur Erinnerung an die Pariser Maitage 1871 Im Maimond einundsiebzig war es der letzte Tag Der Kirchhof Pere Lachaise von blut’ger Leichen lag In langen, langen Reihen, hoch aufgeschichtet ließ Verscharren man die Söhne des Volkes von Paris Die Helden der Kommune, sie hatten ausgekämpft Des heißen Blutes Wallen fur immer war gedämpft ... Weiterlesen ... ...


Im März beim Frühlingsbeginn (1882)

Im März, im März, beim Frühlingsbeginn Wo die Erdenkeime erwachen , Brachte die Zwingburg das zornige Volk In all’ ihren Fugen zum Krachen . Hut ab vor jenen Männern der Tat, Vor den Insurgenten , den Braven, Die auf der Schmelz, im Friedrichshain und Im Pariser Boden jetzt schlafen . Durchglüht, durchflammt vom heiligen Geist ... Weiterlesen ... ...


Jean Ferrat: La Commune (1971)

Jean Ferrat: La Commune Text: Jean Ferrat Musik: Georges Coulonges Il y a cent ans commun commune Comme un espoir mis en chantier Ils se levèrent pour la Commune En écoutant chanter Potier Il y a cent ans commun commune Comme une étoile au firmament Ils faisaient vivre la Commune En écoutant chanter ClémentC’étaient des ... Weiterlesen ... ...

|