Rat der Kommune

Langevin (1843)

Geboren am 14. Februar 1843 in Bordeaux, gestorben am 30. Mai 1913 in Paris, Metalldreher von Beruf, Proudhonist. Während der Belagerung von Paris Unteroffizier der Nationalgarde, Teilnehmer der regierungsfeindlichen Demonstrationen vom 31. Oktober 1870 und vom 22. Januar 1871. Am 26. März 1871 Wahl in den Rat der Kommune, dort Mitglied der Kommission für Justiz. ... Weiterlesen ... ...


Lefrancais (1826)

Gustave Lefrancais. War 45, als er in den Rat der Kommune gewählt wurde. Geboren 1826 in Angers. Lehrer. gründete 1849 mit seinen Kollegen Pérot und Pauline Roland die Vereinigung sozialistischer Lehrer, die den Arbeitervereinigungen von Jeanne Dercon angeschlossen war. Wurde 1851 abberufen und erhielt Lehrverbot. Gehörte zu den Geächteten des 2. Dezember 1851 , floh ... Weiterlesen ... ...


Malon (1841)

Geboren am 23. Juni 1841 in Précieux (Loire) als Sohn armer Bauern, seit 1863 in Paris, gestorben am 13. September 1893 in Asnières-sur-Seine bei Paris. 1865/66 kam er in Kontakt mit Z. Catalinat und E. Varlin und wurde als Syndikalist Mitglied der I. Internationalen. Während der Belagerung organisierte er mit Varlin die öffentliche Armenfürsorge in ... Weiterlesen ... ...


Mortier (1843)

Geboren 1843 und gestorben 1894 in Paris, von Beruf Drechsler. Als Blanquist Mitglied der I. Internationalen, während der Belagerung von Paris Kommandeur des 191. Bataillons der Nationalgarde und Mitglied des Zentralkomitees. Am 26. März 1871 in den Rat der Kommune gewählt, dort erst Mitglied der Kommission für den Öffentlichen Dienst und ab 3. Mai der ... Weiterlesen ... ...


Oudet (1826)

Geboren am 19. Februar 1826 in Paris, gestorben 1909 im Städtischen Armenspital des Pariser Vororts Limeil-Brévannes. Seit November 1870 stellvertretender Bürgermeister des 19. Arrondissements, wo er auch am 26. März 1871 in den Rat der Kommune gewählt wurde. Er arbeitete in der Kommission für Allgemeine Sicherheit („Polizeiministerium“) mit und stimmte für die Errichtung des Wohlfahrtsausschusses. ... Weiterlesen ... ...


Pindy (1840)

Geboren am 3. Juni 1840 in Brest, Frankreich, gestorben am 24. Juni 1917 in La Chaux-de-Fonds, Schweiz. Er arbeitete als Tischler in Brest und schloss sich dort 1867 der lokalen Sektion der Internationalen Arbeiterassoziation an. Im gleichen Jahr zog Pindy nach Paris und beteiligte sich dort in den Arbeiterorganisationen. Pindy nahm als Delegierter 1868 am ... Weiterlesen ... ...


Pottier (1816)

Eugène Edine Pottier wurde bekannt als Textdichter der internationalen Hymne der Arbeiterbewegung und des Kommunismus: Die Internationale. Geboren am 4. Oktober 1816 und verstorben am 6. November 1887 in Paris, Frankreich. Packer, Internatsaufseher, Vertreter für Papierwaren und schließlich Stoffzeichner. Aktives Mitglied der Internationale. spielte eine bedeutende Rolle in der Arbeiterorganisation seines letzten Berufes. Geschätzter Dekorationsmaler ... Weiterlesen ... ...


Pyat (1810)

Geboren am 4. Oktober 1810 in Vierzon als Sohn eines royalistischen Rechtsanwaltes, gestorben am 3. August 1889 in Saint-Gratien (Val-d’Oise) bei Paris. Tätig als Rechtsanwalt, Journalist und Theaterdichter, seit 1848 revolutionär aktiv, 1848 und 1849 ins Parlament gewählt, aber nach dem Putschversuch vom 13. Juni 1849 im Exil in der Schweiz, später in Brüssel und ... Weiterlesen ... ...


Ranvier (1828)

Gabriel Ranvier. Geboren am 8. Juli 1828 in Bougy (Calvados). Dekorateur; im Juli 1870 zu Gefängnis verurteilt. Nach dem 4. September befreit, Kommandant in der Nationalgarde. nahm an der Erhebung vom 31. Oktober teil. Von der Regierung degradiert, doch zum Bürgermeister des 20. Stadtbezirks gewählt, sein Mandat wurde allerdings für ungültig erklärt. Mitglied des Zentralkomitees ... Weiterlesen ... ...


Rat der Kommune (1871)

  ...