Rat der Kommune

Chardon (1839)

Geboren am 19. Juli 1839 in Souvigny als Sohn eines Schmiedes, gestorben am 24. November 1898 in Vierzon. Seit 1862 im Eisenbahnbau beschäftigt, 1870 wegen seiner revolutionären Ideen entlassen und wegen „Äußerung von Hass auf die Regierung“ verhaftet. Während der Belagerung von Paris Hauptmann des 133. Bataillons der Nationalgarde, mit dem er an der regierungsfeindlichen ... Weiterlesen ... ...


Clément (1836)

Jean-Baptiste Clément, geboren am 31. Mai 1836 in Boulogne-Billancourt und gestorben am 23. Februar 1903 in Paris, war ein französischer Chansonnier und Kommunarde ...


Courbet (1819)

Geboren 1819 in Ornans (Schweiz). Kam 1839 nach Paris, Maler. orientierte sich ab 1844 auf den Realismus (“Der Mann mit der Pfeife”). Nachdem er von der offiziellen Kritik lange Zeit nicht anerkannt worden war, begann er sich gegen ihren Widerstand ab 1850 durchzusetzen; seine “Steinklopfer” waren sozusagen das Manifest der neuen Schule. Wurde frühzeitig von ... Weiterlesen ... ...


Cournet (1838)

Frederic-Etienne Cournet. Geboren 1838 oder 1839 in Lorient oder Paris. Sohn eines Marineoffiziers, der an den Aufständen im Juni 1848 und Dezember 1851 teilnahm. Handelsangestellter. dann Redakteur bei “Le Réveil’. Mehrfach inhaftiert, zeichnete sich 1870/71 in den Kämpfen während der Belagerung von Paris aus. Am 8. Februar 1871 als Abgeordneter des Departements Seine in die ... Weiterlesen ... ...


da Costa (1850)

Gaston-Pierre da Costa. Geboren 1850 in Paris. Blanquistischer Student. Vertreter Rigaults, des Staatsanwalts der Kommune. Im Juni 1871 in Melun verhaftet. im Juni 1872 zum Tode verurteilt. Im Jahre 1873 wurde seine Strafe in lebenslängliche Zwangsarbeit in Neu-Kaledonien umgewandelt. Nach 1880 widmete er sich Fragen des Bildungswesens. Politisch entfernte er sich mehr und mehr vom ... Weiterlesen ... ...


Delescluze (1809)

Charles Delescluze: Geboren am 2. Oktober 1809 in Dreux. Republikanischer Journalist unter der Julimonarchie, verfolgt. floh nach Belgien. Nach seiner Rückkehr nach Frankreich war er Redakteur der Zeitung ‘L’Impartial du Nord’, die in Valenciennes erschien. 1848 Kommissar der Republik im Departement Nord. begründete die Zeitung ‘La Revolution democratique et sociale’. die die Kandidatur des kleinbürgerlichen ... Weiterlesen ... ...


Dereure (1838)

Simon Dereure. Geboren 1838. Schuhmacher, Mitglied der Internationale. Delegierter der Gewerkschafts- und Berufskammer der Schuhmacher von Paris auf dem Kongreß der Internationale in Basel (1869). Herausgeber der Zeitung “La Marseillaise” und in dieser Eigenschaft mehrmals verurteilt. Vom 18. Stadtbezirk in den Rat der Kommune gewählt, Mitglied der Justizkommission. Floh in die Schweiz, wo er seinem ... Weiterlesen ... ...


Dupont (Aminthe) (1841)

Aminthe Dupont. Geboren am 1. Juni 1841 in Saint-Thomas-de-Conac (Charente-Maritime). Bankangestellter, der während des Blanquisten-Prozesses von Blois (1870) verurteilt wurde. Vom 17. Stadtbezirk in den Rat der Kommune gewählt.  Am 26. Juli 1872 vom Kriegsgericht zum Tode verurteilt. Diese Strafe wurde in lebenslängliche Zwangsarbeit, dann in 10 Jahre Verbannung gemildert. ...


Dupont (Clovis) (1830)

Geboren am 23. Februar 1830 in dem Dorf Neuve-Maison in der Picardie als Sohn eines Sägewerksbesitzers, gestorben 1902 in der Pariser Vorstadt Issy-les-Moulineaux (nicht zu verwechseln mit Eugène Dupont, der als Mitglied der I. Internationalen ebenfalls während der Pariser Kommune aktiv war). Von Beruf Korbflechter im Pariser Vorort Saint-Cloud, gelangte er erst während der Belagerung ... Weiterlesen ... ...


Duval (1840)

Geboren 1840 in Paris, erschossen am 4. April 1871 in Petit-Clamart. Eisengießer, seit 1867 als Blanquist Mitglied der I. Internationalen. Teilnehmer der regierungsfeindlichen Demonstrationen vom 31. Oktober 1870 und 22. Januar 1871, erfolglose Kandidatur bei der Wahl zur Nationalversammlung am 8. Februar 1871. Nach der Errichtung der Kommune ab 18. März für einige Tage Bürgermeister ... Weiterlesen ... ...