Pottier

Eugène Pottier

Kommunarden | Rat der Kommune | 1816

Eugène Edine Pottier wurde bekannt als Textdichter der internationalen Hymne der Arbeiterbewegung und des Kommunismus: Die Internationale. Geboren am 4. Oktober 1816 und verstorben am 6. November 1887 in Paris, Frankreich.

Packer, Internatsaufseher, Vertreter für Papierwaren und schließlich Stoffzeichner. Aktives Mitglied der Internationale. spielte eine bedeutende Rolle in der Arbeiterorganisation seines letzten Berufes. Geschätzter Dekorationsmaler und auch Dichter und Chansonnier; international bekannt als Textdichter der „Internationale“. die im Juni 1871 komponiert und Gustave Lefracais gewidmet wurde. Während der Belagerung kämpfte er als Offizier der Nationalgarde, Delegierter der Bundeskammer der Arbeitervereine. Mitglied des Zentralkomitees der 20 Stadtbezirke. Am 16. April vom 2. Stadtbezirk in den Rat der Kommune gewählt, Mitglied der Kommission für öffentliche Dienste. Anhänger der Mehrheit. in Abwesenheit zum Tode verurteilt, emigrierte nach England und dann in die vereinigten Staaten. kehrte 1880 krank zurück, nahm aber den Kampf wieder auf. Am Ende seines Lebens wurden seine beiden Sammlungen veröffentlicht: „Qui est le fou?“ und „Chants Revolutionnaires“, starb 1887 in Paris.

Die Arbeiterdemonstration anläßlich seiner Beisetzung am 8. November 1887 wurde von der Polizei gestört. die das Tragen der roten Fahne verbieten wollte. Gegen den Widerstand der Regierung liessen die Stadt Paris und der Generalrat des Departements Seine auf dem Pere Lachaise ein Denkmal für Pottier errichten. das von dem Komunarden Arnold geschaffen wurde. Die Einweihung war Anlaß für eine große Arbeiterdemonstration (1908).


Geboren am 4. Oktober 1816 in Paris, gestorben am 6. November 1887 ebenda, wurde bekannt als Textdichter der internationalen Hymne der Arbeiterbewegung und des Kommunismus, der Internationalen. Pottier war ein französischer Kommunist, Transportarbeiter und von März bis Mai 1871 Mitglied der Pariser Kommune. Bei der grausamen Niederschlagung der Kommune gelang es ihm zu entkommen. Er emigrierte in die USA. Im Jahr 1880 wurde er begnadigt und konnte nach Frankreich zurückkehren.