Urbain

Urbain, Raoul

Kommunarden | Rat der Kommune | 1837

Raoul Urbain. Geboren 1837 in Condé-sur-Noireau (Calvados). Freischaffender Lehrer. Während der Belagerung Redner der demokratischen Clubs. Nahm am 18. März 1871 die Bürgermeisterei des 7. Stadtbezirks; am 26. März von dem selben Bezirk in den Rat der Kommune gewählt. Mitglied der Volksbildungs- und der Militärkommission. Einer der entschiedensten Ratsmitglieder. brachte das Dekret über die Geiselerschießung zur Abstimmung und forderte vergeblich dessen Durchsetzung. Zu lebenslänglicher Zwangsarbeit verurteilt. kehrte nach der Amnestie von 1880 zurück, übernahm einen Posten in der Präfektur im Departement Seine. widmete sich der Kooperativbewegung und gab jegliche politische Aktivität auf. Seine 1871 an den Tag gelegte Entschiedenheit brachte ihm Verleumdungen seitens der Versailler ein; aber auch Argwohn von sozialistischer Seite. Zu Verbannung verurteilt. Urbain starb 1902 in Paris.