Deutsche Lieder zur “Commune” B

1871 – Märzgedanken (1877)

Achtzehnhundertsiebzig und eins Volk von Paris — da warst du wie keins Sonst auf der Erde gewaltig groß Da rissest du dich von den Fesseln los — Doch wie herrlich du auch gestritten Wie entsetzlich du auch gelitten Sie würgten dich, die Söhne Kains Achtzehnhundertsiebzig und eins Achtzehnhundertsiebzig und sieben Kämpfer des Märzen, wo seid ... Weiterlesen ... ...


Dem Lenz entgegen (1904)

Horch! Horch! Welch Klirrklang in der Luft Wie von rasselnden Schwerterklingen! Jäh stürzt der Föhn in Schlucht und Kluft Mit glutbefiederten Schwingen! Da bricht das Eis wie rostiger Stahl, Lawinen und Wildbäche donnern zu Tal, Und wieder ringt sich vom Mutterschoß Der Erde ein neues Leben los: Es geht dem Lenz entgegen! Doch nachts, wenn ... Weiterlesen ... ...


Den Kommunarden (1901)

Noch rast und tobt der Straßenkampf, Noch klirren wild die Klingen; Paris, gehüllt in Pulverdampf, Bäumt sich im letzten Ringen. Gewehr und Rock vom Blute rot Ziehn die Regierungsrotten; Man schlägt die Kommunarden tot Wie einst die Hugenotten. Jetzt schweigt und ruht der Widerstand, Die Fahne fällt, die rote; Paris ist in des Gegners Hand, ... Weiterlesen ... ...


Der Tod des Rebellen (1874)

Der Morgen graut — mit bangem Zögern Senkt sich der junge Tag herab. Ob er wohl ahnt, daß heut die Sonne Bescheinen wird manch frisches Grab? Ob er von seiner düstern Schwester Der Nacht, erfahren, was sie sah Erfahren, daß das Herz der Erde Paris, fast dem Verbluten nah? Wohl muß es sein, denn tief ... Weiterlesen ... ...


Die Tage der Commune – Ostern ist’s (Eva Maria Hagen) (1985)

Ostern ist’s, Bal-sur-seine für Opa, Kegel und Kind, Weil da die blauen Kähne frisch gestrichen sind. Und beim Eiersuchen hört man im Wäldchen von weit Schon die Kinderlein fluchen um die Mittagszeit. Unter dem Laub an den Tischen erzählen wir, wie komisch es war, Und nach Ivry zum Fischen gehen wir das nächste Jahr, Und ... Weiterlesen ... ...

| ,


Herbei ihr Kräft’gen Arbeitsmannen (Pariser Kommune) (1873)

ZUR ERINNERUNG AN DIE PARISER KOMMUNE (Nach der Melodie der Marseillaise) Herbei ihr kräft’gen Arbeitsmannen Das Herz in Glut, die Augen hell Am Tag der Mahnung den Tyrannen Heut ruft’s uns alle zum Appell Heut soll ein Lied die Welt durchklingen Den Opfern, die an Wunden reich Gefallen sind, so ernst und bleich Für Volkes ... Weiterlesen ... ...