Die Tage der Commune – Ostern ist’s (Eva Maria Hagen)

Ostern ist’s, Bal-sur-seine für Opa, Kegel und Kind,
Weil da die blauen Kähne frisch gestrichen sind.

Und beim Eiersuchen hört man im Wäldchen von weit
Schon die Kinderlein fluchen um die Mittagszeit.

Unter dem Laub an den Tischen erzählen wir, wie komisch es war,
Und nach Ivry zum Fischen gehen wir das nächste Jahr,
Und nach Ivry zum Fischen gehen wir das nächste Jahr.

(Brecht / Eisler)

„Ostern ist’s. Bal-sur-Seine“: Wenn Madame Cabet und „Papa“ solo Walzer zu dieser friedlichen Antizipation tanzen, kann die Bedrückung des über 72 Tage stetig näherrückenden letzten Gefechts auf den Mai-Barrikaden kaum ausgeblendet werden („Ostern“ wird dort noch einmal gesungen).” (Quelle)