Elle N’est Pas Morte (Man hat sie an die Wand gestellt)

Sie ist nicht tot

Erwähnt werden einerseits die Kommunarden Eugène Varlin, Raoul Rigault, Gustave Flourens, Théophile Ferré, Tony Moilin und Duval, die in der Woche vom 21. bis 28. Mai erschossen wurden; und Anti-Kommunarden wie Maxime Du Camp und der Sohn (die Tocher ?) von Alexandre Dumas.

On l’a tuée à coups d’chassepots,
À coups de mitrailleuses,
Et roulée avec son drapeau
Dans la terre argileuse !
Et la tourbe des bourreaux gras
Se croyait la plus forte.Refrain
Tout ça n’empêche pas, Nicolas,
Qu’la Commune n’est pas morte !Comme faucheurs rasant un pré,
Comme on abat des pommes,
Les Versaillais ont massacré
Pour le moins cent-mille hommes !
Et les cent-mille assassinats,
Voyez c’que ça rapporte…RefrainOn a bien fusillé Varlin,
Flourens, Duval, Millière,
Ferré, Rigault, Tony Moilin,
Gavé le cimetière.
On croyait lui couper les bras
Et lui vider l’aorte.RefrainIls ont fait acte de bandits,
Comptant sur le silence,
Achevé les blessés dans leur lit,
Dans leur lit d’ambulance !
Et le sang inondant les draps
Ruisselait sous la porte

Refrain

Les journalistes, policiers,
Marchands de calomnies,
Ont répandu sur nos charniers
Leurs flots d’ignominies !
Les Maxime Du Camp, les Dumas
Ont vomi leur eau-forte.

Refrain

C’est la hache de Damoclès
Qui plane sur leurs têtes :
À l’enterrement de Vallès,
Ils en étaient tout bêtes,
Fait est qu’on était un fier tas
À lui servir d’escorte !

Refrain
C’qui prouve en tout cas, Nicolas,
Qu’la Commune n’est pas morte.

Bref, tout ça prouve aux combattants
Qu’Marianne a la peau brune,
Du chien dans l’ventre et qu’il est temps
D’crier : « Vive la Commune ! »
Et ça prouve à tous les Judas
Qu’si ça marche de la sorte,

Refrain
Ils sentiront dans peu, nom de Dieu,
Qu’la Commune n’est pas morte !

Getötet hat man sie mit Gewehrschüssen
mit Kanonenschüssen
und man hat sie mit ihrer Fahne
in den Schlamm gezogen
und die Meute der fetten Henker
dachte, sie sei die stärkereDas alles ändert nichts daran, Nicolas
das die Commune nicht tot ist
Das alles ändert nichts daran, Nicolas,
das die Commune nicht tot istWie Schnitter eine Wiese mähn
wie man Äpfel herunterschlägt
so haben die Versailler
zum mindesten hunderttausend Menschen massakriert
Und diese hunderttausend Morde
seht selbst, was sie einbringenErschossen haben sie Varlin
Flourens, Duval, Milliere
Ferré Rigault, Tony Moilin
den Friedhof zum Bersten gefüllt
sie glaubten, sie hätten ihr den Arm abgehackt
und sie ausgeblutet.Sie haben als Banditen gehandelt
und, auf das schweigen zählend
die Verwundeten in ihren Betten fertig gemacht
in ihren Lazaretten
Und das Blut durchtränkte die Laken
rann unter der Türe durchDie Polizeijournalisten
die Händler in Verleumdungen
haben über unsere Leichenberge
eine Flut von Beschimpfungen ergossen
Die Maxime Ducamps, die Dumas‘
haben ihre ätzende Säure verspienDas Beil des Damokles
hängt über ihren Köpfen
Bei der Beerdigung von Vallés
waren sie wie vor den Kopf geschlagen
Tatsächlich waren wir ein stolzer Haufen
ihm das Geleit zu geben

Das beweist uns jedenfalls,! Nicolas
das die Commune nicht tot ist!

Kurz, das alles beweist den Kämpfenden
das Marianne eine Arbeiterin ist
voll Zorn und Mut, und das es Zeit ist
zu rufen: Es lebe die Commune
Und das beweist all den Verrätern
Das, geht das so weiter
sie bald spüren werden
verflucht noch mal!
Dass die Commune nicht tot ist!

Original-Text: Eugène Pottier
Diese Übersetzung nach dem Wortlaut ist aus dem Booklet der LP „Die Himmelsstürmer“, S. 72
Musik: auf die Melodie von „T’en fais pas Nicolas“ von Victor Parizot

Man hat sie an die Wand gestellt
Und tausendmal erschossen.
Und brüllend zog die Unterwelt
Ihr Banner durch die Gossen.
Der Henker hob es aus dem Kot
Und schrie: Das ist die Sühne!

Doch trotz Verbot, sie ist nicht tot
Sie lebt noch, die Commune

So wie im Gras die Sense geht
so hausten ihre Garden.
so hat Versailles uns weggemäht
Viel tausend Kommunarden.
Fast hunderttausend fielen tot
Und stumm lag die Tribüne.

Doch trotz Verbot, sie ist nicht tot
sie lebt noch, die Commune!

Erschossen haben sie Varlin
Flourens Duval Milliere.
Ferre Rigault Tony Moilin
Fürs Massengrab der Ehre.
Ihr glaubtet, mit dem Blute rot
Verströmt ihr Geist, der Kühne?

Doch trotz Verbot, sie ist nicht tot
sie lebt noch, die Commune!

Ihr habt so manchen Sarkophag
Verheimlicht vor den Zählern
Erwürgt, was schon zerschunden lag
In euren Hospitälern.
Doch aus dem Laken drang es rot
Und schrieb in Rinnseln: Sühne!

Denn trotz Verbot, sie ist nicht tot
sie lebt noch, die Commune!

Es schwärmten um die Polizei
Die Journalistenbanden
sie wanden um die Schlächterei
Heroische Girlanden.
Verleumder fanden dort ihr Brot
Ihr Wappen heißt: Verdiene!

Doch trotz Verbot, sie ist nicht tot
sie lebt noch, die Commune!

Das Schwert des Damokles, ihr Herr
hängt über euren Häupten.
Beim Zug der Toten bliebt ihr fern
Aus Angst das wir euch stäubten
Und Angst war euer Aufgebot
Um unsre Totenbühne.

Ja, trotz Verbot, sie ist nicht tot
sie lebt noch, die Commune!

Kurzum wie alles dies beweist:
Das Volk ist noch ein Hüne
Ein Teufelskerl! sein Kampfruf heißt
Es lebe die Commune!
All den Verrätern winkt der Pfahl.
Und mancher sonst so Kühne

Verläßt den Saal: Verflucht noch mal
sie lebt noch, die Commune!

Deutsche Nachdichtung: ? vor 1979 – Erich Weinert
Original-Text: Eugène Pottier , Mai 1885 “Elle N’est Pas Morte”
in LP “Die Himmelsstürmer”, Booklet, S. 18

#Schon in Arbeit | 1979